Austausch mit der Yale-Universität

Der Austausch geht auf einen Forschungsaufenthalt von Prof. Plochmann, ehem. Leiter des damaligen Lehrstuhls für Forstpolitik und Forstgeschichte, zurück. Nach zwei gegenseitigen Besuchen (Exkursionen) wurde die Zusammenarbeit in einem Memorandum of Understanding zwischen der Yale School of Forestry (jetzt: Yale School of Forestry and Environmental Studies) und der Forstfakultät der LMU (jetzt: Studienfakultät für Forstwissenschaft und Ressourcenmanagement der TUM) institutionalisiert. Der Kontakt wird traditioneller Weise vom Professor of Silviculture and Forest Ecology und dem Lehrstuhl für Wald- und Umweltpolitik (bis 2007 Lehrstuhl für Forstpolitik und Forstgeschichte) gepflegt. Der Austausch basiert auf den drei folgenden Säulen:

Austausch von Wissenschaftlern

  • 1992: Forschungsaufenthalt mit Gastvorlesung von Prof. Dr. K.-R. Volz, damaliger Leiter des Lehrstuhls für Forstpolitik und Forstgeschichte der LMU, an der Yale School of Forestry
  • 1992/93: Gemeinsames Forschungsprojekt des Lehrstuhls für Waldbau, Forstwissenschaftliche Fakultät (Prof. Dr. P. Burschel, Dr. E. Kürsten) und der Yale School of Forestry (Dr. B. Larson) zur Rolle des Waldes im Kohlenstoffhaushalt
  • Januar 1996: Freisinger Diskussionsrunde im Rahmen einer europäischen Anhörungsreihe zur Vorbereitung des Siebten Amerikanischen Forstkongresses (Leitung: Dr. B. Larson, Yale School of Forestry, Prof. Dr. M. Suda, Lehrstuhl für Forstpolitik und Forstgeschichte, Forstwissenschaftliche Fakultät)
  • April 1998: Informationsbesuch von Prof. Dr. M. Suda und FR R. Beck an der Yale School of Forestry
  • Oktober 2004: Informationsbesuch von Prof. Dr. M. Suda , Dr. B. Stimm, PD Dr. C. Ammer und FR R. Beck an der Yale School of Forestry: Vereinbarung ab 2007 alle drei Jahre eine Summer School an der Yale School of Forestry durchzuführen
  • Dezember 2006/Januar 2007: Forschungs- und Lehraufenthalt von Dave Ellum, PhD Student, an der Studienfakultät für Forstwissenschaft und Ressourcenmanagement
  • August 2014 - Januar 2015: Dr. Olga Malets
  • September 2014: Dr. Kathrin Böhling

Exkursionen und Summer Schools

Seit 1993 finden regelmäßig gemeinsame Exkursionen nach Nordamerika bzw. Mitteleuropa statt. Seit 2007 werden auch von den beiden Universitäten Summer Schools organisiert.  Die von der Yale School of Forestry and Environmental Studies organisierte Summer School findet in ihren Schulforsten statt.

Teilnahme am Masterprogramm der Yale School of Forestry and Environmental Studies

Für Studierende der Forstwissenschaft besteht die Möglichkeit, für ein Jahr am Masterprogramm in Yale teilzunehmen. Für dieses Jahr müssen keine Studiengebühren bezahlt werden. Bei Interesse sollte der/die Student(in) ein Jahr vor dem gewünschten Auslandsaufenthalt (d.h. spätestens zum Beginn des jeweiligen Wintersemesters, sinnvoll ist die Bewerbung zu Beginn des 5. Semesters im Bachelor) beim Lehrstuhlleiter sein Interesse bekunden. Voraussetzung für die Teilnahme an dem Programm sind gute Englischkentnisse (die durch den Toefl-Test und den GRE-Test nachgewiesen werden müssen) sowie gute Studienleistungen in Deutschland.

Folgende Studenten konnten von diesem Angebot profitieren.

1993/1994: Stefan Müller

1994/1995: Reinhold Hubner

1996/1997: Dirk Ludwig

1999/2000: Stefanie Hufnagl

2000/2001: Johannes Wurm

2002/2003: Steffen Taeger

2004/2005: Christoph Klose

2005/2006: Franziska Haupt

2008/2009: Britta Ossig

2010/2011: Lukas Müller

2012/2013: Urs Dieterich

2013/2014: Simeon Max

2014/15: Jonas Lechner