Persönlicher Status und Werkzeuge

Evaluation Podcasts

Unterstützung des Wissenstransfers im Forstbereich durch den Einsatz von Podcasts

Schlagworte: Wissenskommunikation, neue Medien
Methoden: Beobachtung (als Nutzerdaten-Analyse), Befragung

Auf einem neuartigen Weg sollen Forstleute und Interessierte in mobilen Kontexten (Auto, Aus-zeichnen im Wald, Zug usw.) durch online bereitgestellte Hördateien (Podcasts) mit forstlichem Wissen fortgebildet und informiert werden. Dieser Prozess soll evaluiert werden.
Podcasts können von den Nutzern räumlich und zeitlich flexibel genutzt werden. Die Nutzer abonnieren den Podcast mittels eines Computers, der ans Internet angeschlossen ist. Dabei werden regelmäßig neue Hördateien heruntergeladen und auf einen angeschlossenen MP3-Spieler gespeichert. Dadurch sind diese Inhalte überall nutzbar: im Zug, auf dem Weg zur Arbeit, im Auto, bei Fahrten durch das Revier, sogar bei der Holzernte im Harvester können die Nutzer eines Podcasts theoretisch die aktuellen Stücke anhören.
Die Website des Projekts ist zu finden unter http://www.forstcast.net/.

Laufzeit: Mai 2008 bis April 2009
Leiter: Dr. Joachim Hamberger (Zentrum Wald Forst Holz), Prof. Dr. Michael Suda
Bearbeiter: Bernhard Goodwin, M.A.

Förderung

Förderung: Bayerisches Staatsministerium für Landwirtschaft und Forsten
Unterstützung: Bayerische Staatsforsten